Die Dicken Kinder

Die meiste Band der Welt

Die meiste Band der Welt

Chris Becker
76829 Landau

Telefon: +49 63 146640 +49 63 146640
Mobil: +491622013085+491622013085

www.dickekinder.com

Die Dicken Kinder sind ein Ensemble der besonderen Art. Es gibt keine feste Besetzung oder Sänger bei Ihren Auftritten. Für jeden Auftritt der Dicken Kinder wird eine neue Besetzung mit neuem Programm zusammengestellt.
Dabei geben sich international bekannte Größen und regionale Newcomer ein Stelldichein. So sind Shaham Joyce und Faiz Mangat (Bro’Sis) schon seit Gründung der Band mit dabei. Bereits zu Gast waren Künstler wie Udo Lindenberg, Rolf Stahlhofen, Charles Shaw (Milli Vanilli), Claus Eisenmann (Söhne Mannheims), Eva Padilla (Vocalcoach POPSTARS) , Tesz Millan (Miss Saigon), Helena Paul (Phil Collins, Wet Wet Wet) und viele, viele andere.
Musiker und Sänger der Dicken Kinder arbeiteten bereits mit Stars wie John Miles, Bobby Kimball (Toto), Martin Engelin (Klaus Lage) Rumbalea, Chaka Khan, La Bouche, Gipsy Kings, Peter Kraus, Carolina Escolano, Green Day, Jazzamor, Coronabros, Latin Attack, Jule Neigel, Martelle & Friends, Helmut Zerlett, Franz Lambert, Miller Anderson (Spencer Davis Group, Keef Hartley Band), The Urge (Simon Ferry, John Miles Jr., Johnny Boyle, Neil Harland), Ollie Marland (Tina Turner, John Miles, Cher), Paul Thompson (Bryan Ferry, Roxy Music)... Diese Liste ließe sich so um viele weitere namhafte Legenden erweitern.
Die “Alten Hasen“ spielen ihre Hits und die Newcomer erhalten ein Forum und eine Plattform, sich und ihre Musik zu präsentieren.

Im großen Ensemble der Dicken Kinder befinden sich über 80 Musiker und Sänger, bestehend aus Profimusikern, Musiklehrern und Nachwuchskünstlern, die ein ständig wachsendes Repertoire und eine große Vielfalt der verschiedensten Genres der Musikgeschichte garantieren.
Die Dicken Kinder, in erster Linie die Profis, treten zusammen mit Nachwuchskünstlern auf, proben und schulen die Newcomer in Gesang, Bühnenpräsenz und öffentlichem Auftreten, beraten zu Outfit und Songauswahl.
Diese Symbiose aus Erfahrung, Anspruch an einen jungen Künstler und dem Feuer eines jungen, aufstrebenden Newcomers, garantiert eine ganz besondere Mischung und Stilvielfalt.
Das ist jedoch nicht alles, denn die Nachwuchskünstler erhalten auch juristische und sozialrechtlich Unterstützung und Schulung, lernen mehr über das Vertragsrecht und haben die Möglichkeit mit Partnern und Unterstützern der Dicken Kinder zusammenarbeiten und von deren Angeboten zu profitieren.

Grundsätzlich steht natürlich der Spaß für den Gast im Vordergrund. Die Dicken Kinder spielen so hauptsächlich bekannte Songs mal etwas anders, denn die Besetzung der Dicken Kinder ist nicht die einer 08/15 Band. Die Rhytmusgruppe, bestehend aus Schlagzeug, Bass, Gitarre und Keyboard wird durch Percussions ergänzt, ein mindestens dreiköpfiger Bläsersatz komplettiert das Ensemble zu einer perfekt aufeinander abgestimmten Band.
Inzwischen sind auch eigene Songs im Programm, die gekonnt unter den knackigen Musikmix gemischt werden

Repertoire
Durch die verschiedenen Charaktere entsteht ein ganz besonders umfangreiches Repertoire. So spielen Die Dicken Kinder Songs aus den verschiedensten Genres, wie Rock und Pop, Funk, Soul und Reggae, Hip Hop und R´n´B, Jazz und Klassik.
Diese Symbiose aus jungen, motivierten Künstlern, dem vielseitigen Programm und der Qualität sowie Leistung der Künstler, ist der Garant für eine geniale, unterhaltsame Show.
Als Konsequenz, so oft wie möglich auf der Bühne stehen zu können, regelmäßig neue Gesichter zu präsentieren und der lokalen Musikszene eine Plattform zu bieten, entstand das Livemusikformat splash.

splash
Ein altes Kino, eine junge Band, Nostalgie und Hightech, Party im Sitzen.
So klingt die Historie von splash, als das Universum Kino Landau wieder zum Leben erweckt wurde. Alle 14 Tage spielen Die Dicken Kinder dort mit Gästen und präsentieren sich und ihre Gäste live auf höchstem Niveau.
Seit November 2005 hat sich splash zu einem festen Programmpunkt in sämtlichen Kalendern und Kulturprogrammen etabliert. Die Stadt Landau hat die Session inzwischen in ihr Kulturprogramm 2007 integriert.

Aktuelle Informationen: www.dickekinder.com/splash