Al & Chris

Lieber tausend als eine Nacht

Man nehme: einen smarten, dunkelhaarigen Briten mit dem Charisma eines neuen Cliff Richard und einen lebenshungrigen, charmanten, blonden Westfalen; beide hochmusikalisch und mit Hammer-Stimmen ausgestattet. Man erhält: Al & Chris.

Album Cover

Erscheinungsdatum: 03.01.2014

Zwei Frauenschwärme und Kumpeltypen, unkompliziert und einprägsam und im besten Alter, die sich anschicken, die Karriereleiter im deutschen Schlager zu erklimmen.
Seit ihrer im April diesen Jahres bei TELAMO erschienenen ersten Single "A wie Anna" können sich die beiden vor Fanbriefen und positiven Reaktionen kaum noch retten.
Höchste Zeit also, dass Al & Chris nun mit ihrem Debüt-Album: "Lieber tausend als eine Nacht" nachlegen. Es erscheint am 03.01.2014 bei TELAMO.

Kennengelernt haben sich der gebürtige Engländer Al und sein Bühnenpartner Chris in einer Hit-Coverband aus der Region um Osnabrück. Nach dem Ausstieg entstand der Wunsch der beiden, als Al & Chris eigene musikalische Wege zu gehen. Es war Tobias Reitz, Branchenintimus und Textdichter, der sie entdeckte und schlussendlich die fruchtbare Verbindung zum bekannten Produzenten und Komponisten Tommy Mustac herstellte - die dann in der nun vorgelegten ersten Langspielproduktion von Al & Chris mündete.

Das Album "Lieber tausend als eine Nacht" ist ein Album, das den zeitgemäßen deutschen Schlager in neuer Bestform präsentiert: Wiedererkennbar, charmant, dynamisch und eine maskuline Liebeserklärung an die Frauenwelt. Rhythmisch-kernige Songs wie "A wie Anna", "Giulia", "Teufel im Blut", "Liebe macht Licht", "Vergessen ist leichter gesagt als getan" geben der Platte den richtigen Drive und machen gute Laune. Die ausgewogene Songauswahl bietet aber auch melancholische und zum Träumen verführende Texte und Musik wie "Bis zum letzten Herzschlag", "Komm zurück", "Wenn wir alleine wär´n". Und wer weiß, ob die Songs "Ein König ohne Königin", oder "Der Wind singt deine Lieder" nicht dank ihrer melodiösen Kraft und Qualität zu neuen Deutschpop-Hymnen heranwachsen werden.

Man merkt dem Album an, dass hier zwei Künstler musizieren, die sich "blind verstehen". Die nun auch "keine 20 mehr sind", gerade deshalb aber unendlich viel zu erzählen haben und die vor allen Dingen dem deutschen Schlager mit Haut und Haaren verfallen sind.
Heute arbeiten Al & Chris mit den gleichen Leuten hinter den Kulissen, die unter anderem ihre Vorbilder zum Erfolg geführt haben. Große Künstler wie Helene Fischer, Francine Jordi, Angelika Milster, Patrick Lindner, Kristina Bach und Michael Hirte. So schließt sich der Kreis und Al & Chris, die stolz auf ihrer tolle Produktion sein können, fühlen sich angespornt, der oben genannten Staraufzählung schon sehr bald ihren Namen hinzufügen zu können.
Lieber tausend als eine NachtAlbum erhältlich bei