Antje Sommerfeld

Sorry, bin im Meeting

Als die Musikproduzenten Antje Sommerfeld und Holger Quak im April 2011 die Idee hatten, ihren bis dahin herrenlosen Song „Himmel ohne Grenzen" von Antje singen zu lassen und einfach selbst zu veröffentlichen, war auch die Interpretin Antje Sommerfeld geboren.

Album Cover

Erscheinungsdatum: 28.02.2014

Die Überraschung war dann doch groß über das Echo, welches der Song und das Timbre hervorriefen: „Himmel ohne Grenzen" schaffte auf Anhieb die Top 30 in den konservativen Airplay-Charts und die Hörer fanden Gefallen an Antjes außergewöhnlich freundlicher und warmer Stimme.

So lag es auf der Hand, diese junge Karriere weiter zu verfolgen und auch die folgenden Singles stießen auf großes Interesse und gutes Airplay in vielen Rundfunkanstalten. So beschlossen die beiden Musiker schließlich, nicht zuletzt aufgrund der Nachfrage, ein Album zusammenzustellen. Das vorliegende Album „Sorry, bin im Meeting" ist das Ergebnis aus Kompositions - und Arrangierarbeit der letzten beiden Jahre. Enthalten sind die erfolgreichen Radiohits wie z.B. „Murphys Gesetz", „Himmel ohne Grenzen" oder „Lehn dich an mich", aber auch viele ganz neue Songs, wie die aktuelle Single „Piano".

Antje Sommerfelds erstes Album ist ohne Termindruck und ohne das „Wir brauchen jetzt schnell noch fünf Songs" - Phänomen entstanden - einfach aus der Freude heraus, Musik zu machen. Denn was gibt es Schöneres, als einer Idee eine musikalische Form zu geben und einen Song entstehen zu lassen?
Sorry, bin im MeetingAlbum erhältlich bei

Aktuelle Neuerscheinungen mit Video