Buika

La noche más larga

Ihre Stimme besitzt die Intensität der großen spanischen und lateinamerikanischen Sängerinnen, und der Vergleich mit der einzigartigen Charvela Vargas fällt oft, wenn von Concha BUIKA die Rede ist. Mit 'La Noche Más Larga' ("Die längste Nacht") präsentiert die eindrucksvolle Sängerin ihr sechstes Album.

Buika
Das Album ist das erste nach ihrem beeindruckenden Best Of-Album En Mi Piel (2011), mit dem sie auch in Deutschland viele Fans gewinnen konnte. Auch die Songs, die sie für den Soundtrack zum Film "Die Haut, in der ich wohne" von Pedro Almodóvar schrieb, ließen die Welt aufhorchen und führten zu ausgedehnten und höchst erfolgreichen Welt-Tourneen. "Ich bin seither gewachsen", so die auf Mallorca geborene BUIKA, deren familiäre Wurzeln in Äquatorialguinea liegen. Doch zu Kopf gestiegen ist ihr der Ruhm keineswegs, denn "alles, was ich singe, singe ich mit demselben Herzen".

Zwölf Songs enthält das Album 'La Noche Más Larga', davon stammen fünf aus BUIKAs eigener Feder. Zwei davon nahm sie bereits für 'En Mi Piel' auf, doch erscheinen sie auf dem Album in radikal überarbeiteten Versionen: Die erste Single 'Cómo Era' und 'Sueño Con Ella' offenbaren eine Künstlerin, die mit Leidenschaft und Stärke stilistische Konventionen überschreitet. Ihre Songs laden ein zu einer Reise durch Jazz, Flamenco, afrikanische und kubanische Musik und zeigen den unverwechselbaren Stil einer einzigartigen Sängerin, die zudem mit einer herausragenden Kooperation überrascht: So ist auf 'No Lo Sé' der derzeit erfolgreichste Jazzgitarrist Pat Metheny zu hören. Die insgesamt sieben Fremdkompositionen stammen von klassischen Songwritergrößen wie Roque Natvaja, Fito Páez, Billie Holiday, Abbey Lincoln, Dino Ramos, Lecuno und Jacques Brel und fügen sich harmonisch in BUIKAs musikalisches Universum ein.

Weiterhin wird BUIKA auf dem Album von "ihren zwei Stützpfeilern, ihren Jungs, zwei Leuchtfeuern" unterstützt, namentlich Ivan 'Melón' Lewis (Piano, Keyboards, Percussions, Arrangements und musikalische Leitung) und Ramón Porrina (Percussion, Backing Vocals, Arrangements). BUIKA produzierte 'La Noche Más Larga' zusammen mit Eli Wolf, der in diesem Jahr mit einem Grammy ausgezeichnet wurde, und nahm es mit ihm in den BB&B Studios in Miami und in den Sear Sound Studios in New York auf.

Und hier ist nun 'La Noche Más Larga', ein Album, das BUIKA als wunderbaren Abschied und herzliches Willkommen beschreibt: "Es geht mir nur um die Reise, nicht um das Ziel. Ich begann mich zu fühlen, als wollte ich an ein Ende kommen, aber nein... ich werde weitere Risiken auf mich nehmen."
Links zum Artikel
Album erhältlich bei

Aktuelle Releases mit Video