Dakota

Here's the 101 on How to Disappear

"In deinen späten Zwanzigern fängst du an, dich zu fragen, ob die Weigerung, deine Träume loszulassen, nur sinnlose Bestimmung ist, oder ob es eine tatsächliche Entscheidung ist, die du Tag für Tag triffst."

Album Cover

Erscheinungsdatum: 08.02.2019

Die in Amsterdam ansässige Band DAKOTA veröffentlicht ihr Langspiel-Debüt mit dem programmatischen Titel "Here's The 101 On How To Disappear".

In ihrer Musik verbinden Lisa Brammer, Lana Kooper, Jasmine van der Waals und Annemarie van den Born verwaschene Walls Of Sound mit sonnigem california feeling, treibenden Garage Rock mit melancholisch wanderndem Dreampop, und verknüpfen all das mit klugen und scharfen, zuweilen bitteren Beobachtungen über alles Zwischenmenschliche.

Ist der Traum, dem Du nachjagst, dein Freund oder warst du schon immer der Stalker, der sich weigert, loszulassen? Und ist diese Jagd irgendwann der einzige noch übrig gebliebene Hinweis darauf? Ist es jetzt nur noch idiotischer Stolz, der dich auf dem gleichen Weg hält, oder sind wir wirklich entschlossen, dies hier zu tun? Immer wieder wirst Du hängen gelassen, aber versuchst, nicht umgeworfen zu werden.

Mit ihren bisherigen Singles EPs und der sehr guten 'Silver Tongue/Wanderlust' - 7inch erspielen Dakota sich schnell den Ruf einer fesselnden Liveband, hinterlassen bei The Great Escape, dem Reeperbahn Festival, oder Eurosonic einen nachhaltigen Eindruck und holen sich ausdrückliches Lob von der BBC Radio 1 und geschmackvollen Entdecker-Medien wie The Line Of Best Fit.

Nun beweißt sich das Quartett mit einem schönen wie komplexen, traurigen wie leichten Album. "Here's The 101 On How To Disappear" erzählt davon, in seinen Abgrund zu schauen und alle Fragen zu stellen. Mit Würde und erhobenem Kopf.
Here's the 101 on How to DisappearAlbum erhältlich bei

Aktuelle Neuerscheinungen mit Video