Delorentos

True Surrender

Dass es dieses neue, fünfte Album der irischen Indie-Rocker überhaupt gibt, ist ein Beweis für das Durchhaltevermögen und die Stärke der Band. Im Herbst 2015 mieteten sich die Delorentos ein kleines Studio auf einem Weingut in Nordspanien.

Album Cover

Erscheinungsdatum: 27.04.2018

Hier begannen sie, den Grundstein für ein neues Album zu legen. Sie nahmen 15 Songs auf, nur um auf dem Heimweg kurz darauf zu entscheiden, dass die Songs alle falsch waren – zu nah an ihrem bisherigen Schaffen und zu weit entfernt von dem, was die Band eigentlich ausdrücken wollte.

Delorentos begannen, ihre ganze Herangehensweise ans Songwriting zu hinterfragen – und was sie mit ihrer Musik eigentlich erreichen möchten. Sie stellten fest, dass sie sich nach mehr Tiefe sehnten, mehr Ehrlichkeit und sich ein neues Level an Offenheit und Intimität wünschten, für das sie sich bisher noch nicht bereit gefühlt hatten. Das Album vom Weingut wurde wieder verworfen und sie ließen sich fallen in ihre neuen Ideen, um nochmal ein komplett anderes Album zu erschaffen.

So ist True Surrender zu einem Werk geworden, auf das Delorentos besonders stolz sind. Einen Vorgeschmack darauf geben die bereits veröffentlichten Singles „In Darkness We Feel Our Way“ (der einzige Überlebende des ursprünglichen Albums) und „In The Moment“, die jedoch nur an der Oberfläche der musikalischen Vielfalt des Albums kratzen.

Der Weg der Delorentos war und ist ein wundervolles (und zeitweise verwirrendes) Auf und Ab voller Brüche, Labelwechsel, Reformierungen, aber auch Kritikerpreise, weltweiter Tourneen und voller Hallen von Mexico City bis Moskau. In einer Welt, in der der Fokus auf „brandneu“ steht, platzieren sich Delorentos mit einer konstanten Energie, mit der sie an Songs schreiben und Shows spielen, die leidenschaftlich, ehrlich und aufregend bleiben.
True SurrenderAlbum erhältlich bei

Aktuelle Neuerscheinungen mit Video