Hundreds

Aftermath Remixes

Anfang 2012. Aus aller Welt treffen beim Berliner Indie-Label Sinnbus Anfragen zu einem Remix ein, den ein gewisser Dixon angefertigt habe. Aha. Sinnbus muss erstmal nachschlagen. Und siehe: Unter die von Bodi Bill bearbeitete Version des Stückes "Machine" von Hundreds hatte dieser Dixon einen anderen Beat gelegt und das in einem Mix verwendet.

Album Cover

Erscheinungsdatum: 08.12.2014

Man nimmt Kontakt auf. Dixon bittet um Entschuldigung, er hätte ja auch kurz Bescheid geben können. Und ja, er kenne und schätze die Alben beider Bands und habe deswegen auch diese Bearbeitung gemacht. Und vor allem im Fall von Hundreds habe er großes Interesse, mal einen richtigen Remix zu machen. Mit den richtigen Files. Vielleicht beim kommenden Album. Wenn es sich anbietet. Man solle sich doch gegenseitig auf dem Laufenden halten.

Hundreds wiederum haben seit ihrem im Jahr 2010 veröffentlichten Debütalbum eine bemerkenswerte Zeit. Das Geschwisterpaar Eva und Philipp Milner spielt ausverkaufte Konzerte in ganz Europa und erntet schnell internationale Aufmerksamkeit. Mit ihrer Musik, einem betörenden Mix aus kühl-distanzierter Elektronica, düsterem Songwriting und der einnehmenden, warmen Stimme erspielt sich die Band treue, leidenschaftliche Fans und großen Respekt in unterschiedlichsten musikalischen Szenen.

Als die Veröffentlichung des zweiten Albums "Aftermath" im Frühjahr 2014 ansteht, ist Dixon sofort zu einer Zusammenarbeit bereit. Er muss diese nur irgendwie in seinen randvollen Kalender einbauen und bittet um etwas Zeit. In der Zwischenzeit formt sich der Gedanke, einen Schritt weiter zu gehen und eine komplette EP zusammen zu stellen. Eher sorglos und ohne große Strategie fragen Hundreds und Sinnbus einfach die Künstler an, die sie begeistern. Und sind überrascht und erfreut von der positiven Resonanz. Wie von selbst nehmen sich einer nach dem anderen den Stücken des Albums an und verpassen diesen aufregende neue Formen. Und wie ein großes Geschenk fallen sie Hundreds und Sinnbus förmlich in den Schoß und drängen auf Veröffentlichung. An diesem Punkt kommt Krakatau Records ins Spiel, das Sparten-Label der ebenfalls auf Sinnbus beheimateten musikalischen Grenzgänger Bodi Bill.

Robag Wruhme (Pampa Records, Kompakt) eröffnet die EP mit seiner Version von "Aftermath". Das im Original sehr breit angelegte, cineastische Stück wird auf die ihm typische Art auf den wesentlichen Kern herunter gebrochen. Konsequent reduziert treibt "Robags Berchem Duff NB" in seiner fast hölzernen Trockenheit nach vorn.

The/Das (Life And Death, Sinnbus), die sich mit ihrem aktuellen Album "Freezer" nun endgültig als komplette Band definiert haben, vollführen in ihrem Remix von "Please Rewind" eine Rolle rückwärts zum Anfang ihres Schaffens. Über die Dauer des düsteren Stückes schaukelt sich ein nervöser Beat bedrohlich auf, erzeugt die stilvolle Monotonie einen unwiderstehlichen Sog.

Mit seinem Remix von "Ten Headed Beast" verleiht Christian Löffler (Ki Records) dem Original, das momentan als Radio-Single durch die Stationen geht, seine gewohnt geschmackvolle, introspektive Note. Dem ohnehin luftigen Stück fügt Löffler ohne Mühe eine nahezu schwerelos flirrende Melancholie hinzu. Diese Arbeit markiert außerdem den Beginn einer Kooperation, die beide Seiten schon seit langer Zeit angestrebt hatten und die mit Sicherheit noch bemerkenswerten Output hervorbringen wird.

Episch wird die EP abgeschlossen mit dem Remix von Brandt Brauer Frick (!K7). Der Celebrate Yourself Remix von "Rabbits On The Roof" ist von Anfang an packend und antreibend. Detailreich und mit vielen clever ausformulierten Feinheiten lädt er sich spürbar immer weiter auf, um sich endlich mit orchestralem Bums zu entladen. Ein absolut lohnendes Finale!

Und Dixon? Am Ende bekommt Dixon es zum jetzigen Termin einfach nicht unter. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Und auch wenn er nun nicht auf dieser EP vertreten ist, sei ihm als Stein des Anstoßes für dieses Resultat von Herzen gedankt. Danke Dixon.
Aftermath RemixesAlbum erhältlich bei

Aktuelle Neuerscheinungen mit Video