Jethro Tull

Warchild - The 40th Anniversary Theatre Edition

Das ambitionierte Album von 1974 mit bisher unveröffentlichten Tracks, Orchester-Stücken und selten gezeigtem Video-Footage.
Nach ihren höchst komplexen Konzeptalben "Thick As A Brick" und "A Passion Play" kehrten JETHRO TULL mit "WarChild" 1974 wieder zur Songstruktur zurück. Aber auch "WarChild" war mehr als "nur" ein Album, das aus Songs bestand.

Album Cover

Erscheinungsdatum: 28.11.2014

Es gehörte zu einem Gesamtkunstwerk, das sich ursprünglich aus einem Feature-Film, einem Soundtrack-Album und dem Album "WarChild" zusammensetzte.

Das aus 10 Songs bestehende Song-Album "WarChild" erschien im Oktober und erreichte Platz 2 in den US-Charts sowie die TOP-15 im UK. Doch Film und Soundtrack wurden nie realisiert. Um den 40. Jahrestag dieser ungewöhnlichen Idee zu zelebrieren, veröffentlicht Parlophone "WarChild" nun in einem neuen Stereomix und ist in mehreren unterschiedlichen Formaten erhältlich.

Mit der Besetzung Ian Anderson, Martin Barre, John Evans, Jeffry Hammond-Hammond und Barrie Barlow zeigen sich JETHRO TULL in einem der besten Line-Ups, die es in der bewegten Bandgeschichte je gab. Überdies kehrten TULL nach den monumentalen Experimenten seit "Aqualung" (1971) wieder zur eingängigen, konventionellen Songstruktur zurück: "Bungle In The Jungle" wurde seinerzeit ein weltweiter Radiohit. Die meisten Songs entstanden schon während der Tour zu "Passion Play", einige Songs, etwa "Only Solitaire" und "Skating Away On The Thin Ice Of A New Day" stammen sogar aus den Sessions des legendären Château Disaster-Tapes zu "Passion Play".
Die "New Theatre Edition" enthält zudem ein Trio von bisher unbekannten Aufnahmen: "Tomorrow Was Today, Good Godmother" und ein weitgehend ungehörtes Arrangement des Titelsongs, das erst nach der Fertigstellung des Albums entstand.

Bereits das "WarChild"-Reissue von 2002 mit dem "WarChild Waltz" machte die Fans neugierig auf mehr. Auf "WarChild"-Theatre Edition gibt es nun endlich die Chance auch die restlichen, zumeist üppig orchestrierten Kompositionen zu hören, die für den Soundtrack gedacht waren. Die etwa 30 Minuten umfassenden Orchesterstücke entstanden während der Session von 1973 und 1974, wurden dann aber ins Archiv verbannt - bis heute!

Track Listing

Disc One

01. "WarChild"
02. "Queen and Country"
03. "Ladies"
04. "Back-door Angels"
05. "SeaLion"
06. "Skating Away on the Thin Ice of the New Day"
07. "Bungle in the Jungle"
08. "Only Solitaire"
09 "The Third Hoorah"
10. "Two Fingers"

Disc Two - The Second Act: Associated Recordings

01. "Paradise Steakhouse"
02. "Saturation"
03. "Good Godmother"*
04. "SeaLion II"
05. "Quartet"
06. "WarChild II"*
07. "Tomorrow Was Today"*
08. "Glory Row"
09. "March, The Mad Scientist"
10. "Rainbow Blues"
11. "Pan Dance"

WarChild Orchestral Recordings

12. "The Orchestral WarChild Theme"*
13. "The Third Hoorah" (Orchestral Version)*
14. "Mime Sequence"*
15. "Field Dance" (Conway Hall Version)*
16. "Waltz Of The Angels" (Conway Hall Version)
17. "The Beach (Part I)" (Morgan Master Recording)*
18. "The Beach (Part II)" (Morgan Master Recording)*
19. "Waltz Of The Angels" (Morgan Demo Recording)*
20. "The Beach" (Morgan Demo Recording)*
21. "Field Dance" (Morgan Demo Recording)*

* Bisher unveröffentlicht
Aktuelle Neuerscheinungen mit Video