Jonathan Jeremiah

Oh Desire

Auf seinem neuen Album nimmt er den Hörer mit auf eine lange Reise voller Soul, Folk und Country. Er erzählt von Flucht, Eskapismus, Liebe, Verlust, Verzweiflung und am meisten von Verlangen. Die 13 Songs von "Oh Desire" wurden im Norden Londons in Ray Davies Konk Studio aufgenommen und zeigen die Weiterentwicklung von Jonathans außergewöhnlichem Songwritertalent, das er bereits auf seinem Debütalbum "A Solitary Man" bewies.

Album Cover

Erscheinungsdatum: 27.03.2015

Bei den Aufnahmen arbeitete Jonathan im Studio zum ersten Mal mit einem festen Stamm von Musikern. An die Möglichkeiten, die sich dadurch ergaben, dachte er vorher nicht einmal im Traum.
"Ich hatte bereits eine ganz bestimmte Vorstellung und wollte ein Soulalbum machen. Mit der Band jedoch war es plötzlich wie in einer anderen Welt. Wir waren im letzten Jahr gemeinsam auf Tour, daher wollte ich sie auch viel mehr ins Songwriting einbeziehen und am Ende waren wir sehr viel länger im Studio als geplant. Doch wir lieben es."

Das Ergebnis ist eine bunte Mischung verschiedener, aber dennoch eng miteinander verwobener Songideen. Nicht nur wegen Jonathan Jeremiahs unverwechselbarer Stimme und seines exquisiten Gitarrenspiels. Sondern auch durch das neue Wir-Gefühl, das sich ungeachtet aller Genres durch die musikalischen und lyrischen Themen zieht. Auf "Oh Desire" zeigt sich, dass Jonathans Glaube an die Musik als zentrale emotionale Kraft fortbesteht, seitdem er sich als Junge in den klassischen Soul verliebt hat.
Aktuelle Neuerscheinungen mit Video