Julian Maier-Hauff

Not Yet Begun

Mit seinem ersten Release begibt sich Julian Maier-Hauff musikalisch zurück in die Zukunft: Eine Symbiose aus analoger Elektronik und akustischen Instrumenten live gespielt und sequenziert. Der studierte Jazztrompeter kombiniert die Welt der Synthesizer und Drumcomputer mit Trompete, Saxophon und Fender Rhodes und kreiert so seinen unverwechselbaren Sound.

Album Cover

Erscheinungsdatum: 05.02.2016

Julian re-interpretiert und würfelt zusammen was Sinn ergibt. Diese Art zu arbeiten führte zu den Titeln des Albums, die aus Anagrammen aus dem Wort Improelektronik stammen. Als einer der wenigen in der elektronischen Szene improvisiert Julian Maier-Hauff grundsätzlich und produziert jeden hörbaren Klang im Moment. Die Basis der Drums schraubt sich schlicht durch die Stücke. Stets lebendig bewegt sich der elektrisierende Sound-Apparat des Ein-Mann-Orchesters durch diverseste Klanglandschaften. Die zweite EP - wieder mit Feature-Gästen - wird im Juni 2016 auch über SPRINGSTOFF veröffentlicht. Das Album kommt voraussichtlich im September.

ARTIST
Julian Maier-Hauff, analog elektronisch, verspielt akustisch und vor allem eins: LIVE. Als einer der wenigen in der elektronischen Szene improvisiert Julian Maier-Hauff grundsätzlich und produziert jeden hörbaren Klang im Moment.
Der studierte Jazztrompeter ist Quereinsteiger im Bereich der elektronischen Musik. Aus der improvisierten Kunst kommend überträgt er das System des freien Spiels auf den elektronischen Klangapparat. Sein Sound ist echt, handgemacht, charakteristisch, vielseitig, authentisch und treibend. Frei von Computern und vorbereiteten Tracks wandelt er die Eindrücke des Augenblicks direkt in deepe Beats um, die mit dem Klang von Instrumenten angereichert werden.
Aktuelle Neuerscheinungen mit Video