Lewis Watson

The Morning

Seine Karriere begann ähnlich, wie die hunderter anderer Künstler heutzutage. Mit einem entscheidenden Unterschied: Schon mit seiner kleinen Serie selbstproduzierter Homerecordings konnte sich LEWIS WATSON bereits in einem sehr frühen Stadium eine enorme Fanbase auf YouTube aufbauen.

Album Cover

Erscheinungsdatum: 04.07.2014

Seine im Sommer 2012 in kompletter Eigenregie veröffentlichte Debüt-EP „It`s Got Four Sad Songs On It BTW“, schoss bei iTunes am Releasetag durch die Decke - so weit sogar, dass der damals 19-Jährige selbst etablierte Super-Acts wie Adele, Madonna und Ed Sheeran hinter sich ließ! Eine Tatsache, die Watson auf der Stelle einen Plattenvertrag mit Warner Music einbrachte, aus dem bisher insgesamt fünf weitere EPs hervorgingen, die ebenfalls alle an die Spitze der iTunes Top 10 kletterten. Mittlerweile verzeichnet er über 5 Mio YouTube-Views, über 100.000 Facebook-Likes, über 5 Mio Spotify-Streams und über 70.000 Follower auf Twitter!

Der 21-Jährige macht in der Heimat UK mit seinen emotionalen Texten und akustisch geprägten Gitarren-Arrangements schon seit einer Weile von sich reden. Mit Support-Gigs für Künstler wie Lianne La Havas, diversen Festival-Auftritten und zwei ausverkauften Headliner-Touren, wurde LEWIS WATSON innerhalb kürzester Zeit zum nächsten Big Thing der Szene. 2013 nutzte Lewis größtenteils dazu neue Songs für sein nun vorliegendes Albumdebüt „The Morning“ zu komponieren, während er fast nebenbei 90 Shows auf drei Kontinenten spielte.
The MorningAlbum erhältlich bei