Mumford & Sons

Johannesburg

Zum Jahresauftakt haben Mumford & Sons eine ausverkaufte Tournee durch Südafrika absolviert. Die Region liegt abseits der gängigen Tour-Routen. In der Regel kommen nur die absoluten Megastars und bleiben nie länger als 48 Stunden im Land. Mumford & Sons sind jedoch seit geraumer Zeit dafür bekannt, die Dinge etwas anders anzugehen, und so auch mit ihrem diesjährigen Südafrika-Abstecher.

Mumford & Sons
Am 17. Juni erscheint ihre brandneue EP „Johannesburg“, die sie gemeinsam mit Baaba Maal, Beatenberg und The Very Best in Südafrika aufgenommen haben. Sämtliche Songs wurden im Studio 2 bzw. dem Auditorium der in Johannesburg ansässigen South African Broadcasting Corporation (SABC) aufgenommen. Die Band, die sich gemeinsam mit dem Schweden Johan Hugo (von The Very Best) auch für die Produktion verantwortlich zeigte, hatte dort im Februar zwei ganze Tage und Nächte im Studio verbracht. Die erste Single „There Will Be Time“ hat ihnen bereits Ende Januar ihren allerersten Nummer #1-Hit in Südafrika beschert. Vorbestellungen von „Johannesburg“ sind seit dem 22. April möglich.

„There Will Be Time“, zugleich Eröffnungssong von „Johannesburg“, ist eine einzigartige Hymne: Sehr sanft und dabei doch entfesselt und druckvoll, schimmert schon hier genau jene Sehnsucht durch, die Mumford & Sons so unglaublich gut treffen in ihren Songs. Kombiniert mit dem Sound von Baaba Maals gefeierter Crew und seinem unvergleichlichen Gesang, der sich perfekt mit dieser eigentümlichen Sehnsuchtsstimmung vereint, klingt „There Will Be Time“ wirklich übernatürlich, eine Art von Hymne, die nicht von dieser Welt zu stammen scheint.
Aktuelle Releases mit Video