Mya Audrey

Wayfaring Trails

Mit der Veröffentlichung des zweiten Albums „Wayfaring Trails“, das von Luk Zimmermann und Dave Muther produziert wurde, stellt Ausnahmekünstlerin Mya Audrey die phänomenale Balance von Expression und technischer Perfektion unter Beweis. Mit jazzigen Pianoklängen und spannungsvollen Dissonanzen wirkt ihr Sound wunderbar variantenreich, von kristalliner Klarheit bis zu fast roh anmutender Kraft durch die expressiv-melancholischen Gitarrenklänge von Luk Zimmermann.

Mya Audrey
Unter Mya’s Fingern blühen die Melodien ihres poetischen Piano-Pop im urbanen Mikrokosmos Berlin zu gleichsam lebendigen Organismen auf. Die musikalischen Skizzen dieser sinnstiftenden Reise und bilderreichen Episoden spiegeln sich wie einzelne Kapitel auf dem gesamten Album wieder. In ihrer Ausdruckskraft unterstützt wird sie dadurch durch namhafte Musiker der Deutschen Popszene: Roy Knauf (Seeed/Deichkind), Thomsen Merkel (Mark Forster, Julia Mercell), Marcel Römer (Juli/Boy) sowie der junge Schweizer Songwriter und Schlagzeuger Domi Chansorn geben ihren Songs den letzten Schliff.

So gibt es die leidenschaftlichen Powersongs wie „Through The Screen“ oder „Beautiful Goodbyes“ das mit dem in New York wohnhaften englischen Songwriter Oli Rockberger zusammen geschrieben wurde. Während die Sängerin in dem Titelsong „Beautiful Goodbyes“ auf eine zerbrochene Beziehung zurückblickt, verarbeitet sie in „Through The Screen“ ihre Gedanken zum Digitalen Zeitalter: „In der heutigen technologisierten Welt sehnen wir uns zurück nach analoger Romantik und direktem sozialem Austausch. Die Abhängigkeit einer gesamten Generation von sozialen Netzwerken ist allgegenwärtig doch wo wird dieser Trend hinführen.“

Den Gegenpart bilden zartfühlende Songs wie "The River Flows“ oder „Strong Enough“, die eine intim und emotional intonierende Künstlerin mit reichlich Gespür für Gänsehaut zeigen. Befreit von so manchem Ballast bei den Arrangements entfaltet sie sich frei und hinterlässt so in vielen Momenten einen intensiven und hautnahen Eindruck. Konzerte und Soloautritte führten sie mehrfach auf die bedeutendsten Bühnen Europas sowohl auch auf renommierte Festivals in Asien.

Grosse Anerkennung fand Mya Audrey durch den Chrysler Award am Jazzfestival Montreux, bei dem sie einen Solistenpreis als Sängerin, Pianistin und Komponistin erhielt. Weltweite Begeisterung bei Publikum und Presse löste 2008 ihr Debüt bei der Fußball Europameisterschaft und den Olympischen Spielen in Beijing aus.
Aktuelle Releases mit Video