Noom Café

Electronica

Zwei Jahre sind vergangen, seit 'Beyond Time' die Herzen der geneigten Abhänger von Ibiza bis Frankfurt eroberte. Damit die Spuren im Sand nicht ganz verwischen, kommt hier nun der Nachschub.

Album Cover

Erscheinungsdatum: 04.12.2014

Das Album 'Electronica' der Profi-Chiller von Noom Café steht bereit, um den Hörer mit seinem balearischem Charme zu verzaubern. Und wie der Titeltrack 'Electronica (La Droga)' bereits verlauten lässt, kennt der berauschende Kosmos an elektronischen Sounds keine Grenzen.

12 Tracks sind es diesmal geworden, die den Weg auf das Album geschafft haben; zu viele um jeden einzelnen hervorzuheben. Noom Café schöpft aus den Vollen ihres Fundus. Ambiente Tracks ('Polaris', 'Mother Earth') laden ein, sich an die entferntesten Orte des Universums zu träumen. Zurückgelehnte Broken Beats der Wiener Schule ('On My Way') treffen auf romantisch balearische Synthspuren. Cineastische Momente rufen Reminiszenzen an fremde Länder und unentdeckte Archipele hervor. Hier werden Geschichten erzählt und mit Assoziationen gespielt. Stücke wie 'Atoll' und 'La Isla' geben die Richtung einer endlosen Reise vor. Doch wohin geht die Reise. Für Noom Café ist es immer auch eine Reise zum eigenen Ich. Die gelebte Utopie eines Bewusstseins im Einklang mit der Umwelt.

Als Ganzes betrachtet ist 'Electronica' eine Werkschau, die Genregrenzen gegen schillerndes Verschmelzen eintauscht. Mit jedem weiteren Song entwickelt es so das Fundament einer Botschaft, die über allem zu stehen scheint: Wir sind eins. Und so feiern wir zusammen mit Noom Café schließlich gegen Ende des Albums die Wiederkehr von einer langen Reise. Die Bassdrum rückt nochmal in den Vordergrund um den Tag mit einem ausgelassenen Fest zusammen mit Freunden als Remixer ausklingen zu lassen. Und wir freuen uns schon auf das nächste Abenteuer.
ElectronicaAlbum erhältlich bei

Aktuelle Neuerscheinungen mit Video