Pink Floyd

The Division Bell - 20Th Anniversary Box Set

Zum 20. Jahrestag des 1994er Albums "The Division Bell" präsentieren PINK FLOYD das Album in einer umfangreich ausgestatteten Box, die aus insgesamt vier Vinyl-Schallplatten, einer CD, einer Blu-Ray-Disc und fünf Kunstdrucken für Sammler besteht.

Album Cover

Erscheinungsdatum: 27.06.2014

Neben dem vollständigen Original-Album als Doppelvinyl im Klappcover von Hipgnosis/Storm enthält das 20th Anniversary Box-Set "The Division Bell" das Discovery Remaster des Albums aus dem Jahr 2011, die Single "Take It Back" in einer Replik des roten 7-Zoll-Vinyls, eine Replik der 7-Zoll Single "High Hopes" in klarem Vinyl und eine 12-Zoll Replik des Songs in blauem Vinyl mit lasergeätztem Design.

Eine Blu-Ray-Disc enthält überdies das gesamte Album in HD Audio und einem bisher unveröffentlichten Audio-Mix des Albums im 5.1 Dolby Surround Sound von Andy Jackson. Ebenfalls auf der Blu-Ray-Disc: Ein neu gedrehtes Video zum Song Marooned, der 1994 mit einem Grammy als "Best Rock Instrumental" ausgezeichnet wurde. Der Clip wurde von Aubray Powell für Hipgnosis in der ersten Aprilwoche 2014 in der Ukraine gedreht! Die Audios zum Clip sind sowohl in PCM Stereo als auch in Jacksons 5.1.-Mix abrufbar. Das Vinyl-Album wurde auf Grundlage der analogen Mastertapes von Doug Sax im Masterin Lab remixt.

"The Division Bell" war das letzte Studio-Album von PINK FLOYD und wurde in der Besetzung David Gilmour, Nick Mason und Richard Wright eingespielt. Es verkaufte sich bis heute insgesamt 12 Millionen Mal und katapultierte sich in England, in den USA und in acht weiteren Ländern (darunter auch Deutschland) auf Platz 1 der Albumcharts - in den USA hielt es sich dort für satte vier Wochen. Die Aufnahmen zu "The Division Bell" fanden auf Gilmours Hausboot The Astoria und in den Britannia Row Studios statt, der Großteil der Texte wurde von David Gilmour und seiner Frau Polly Samson geschrieben.

David Gilmour erzählte seinerzeit: "Wir gingen zu dritt zunächst in die Britannia Row Studios und improvisierten 2 Wochen lang. Es war höchst interessant und zugleich aufregend, wieder gemeinsam zu spielen und bei Null anzufangen. Das brachte das ganze Album zum Laufen, und es war ein sehr guter Prozess, eine echte Zusammenarbeit, die sich sehr geschlossen anfühlte." Das Original wurde von Bob Ezrin und David Gilmour produziert, während Michael Kamen die Orchester-Arrangements ausarbeitete. Das Anniversary Box Set wurde von den langjährigen PINK FLOYD Wegbereitern James Guthrie und Joel Plante remastert.
Der Albumtitel, der angeblich vom britischen Science Fiction-Autor und Freund Gilmours Douglas Adams ("Per Anhalter durch die Galaxis") ausgewählt wurde, bezieht sich auf die gleichnamige Glocke des Palace of Westminster, mit dem die Abgeordneten des britischen Parlaments zur Stimmabgabe aufgerufen werden. Zwar ist The Division Bell keines der PINK FLOYD Konzeptalben, jedoch verfügt es über das zugrundeliegende Thema der Kommunikation. Im Track Keep Talking ist die elektronische Stimme des Physikers Stephen Hawking zu hören, der über die Wichtigkeit von Sprache und Kommunikation spricht.
Aktuelle Neuerscheinungen mit Video