Sphere

Home at Last

Unter dem Titel "Home At Last" veröffentlichten Nikola Materne und Georg Türk alias Sphere mittlerweile nun ihr drittes Studioalbum mit 12 wunderbar melodischen und elegant arrangierten Tracks.

Album Cover

Erscheinungsdatum: 23.05.2014

Die beiden spielen souverän mit verschiedenen Musikstilen und kreieren dabei Klangwelten mit geschmackvollen akustischen Elementen, die Kopf und Bauch gleichermaßen ansprechen - mal melancholisch, oft federleicht beschwingt und einfühlsam berauschend. Basierend auf sanftem Pop kreuzen Nu-Bossa, Swing, Ambient, Electro ebenso die Wege wie Chanson und Jazz.

In geschmeidigen Balladen und poetischen Pop Songs intoniert Nikola Materne mit silbriger, glasklarer Stimme die schwebend-leichten, gelegentlich ironischen Lieder - Musik wie zu einem Film. Das Duo erzählt lyrisch originell verpackte Geschichten aus dem Leben. Dabei beschreibt die Sängerin in charmanter Artikulation nachfühlbare Emotionen und Situationen des Alltags - ob eine nächtliche Autofahrt nach Hause, Gefühle zum Ziel gemischt (‚Home At Last'); der Kampf gegen dunkle Gefühle in der Seele, die sich unkontrolliert ausbreiten wie Unkraut in einem schönen Garten (‚Weeds') oder der bizarre Hoffnungssong ‚Bright Light' untermalt mit einer alten Walzermelodie und einem Kirmes Orchester. Fröhlichere Songs wie ‚I believe in Spring' als karibisch- schwingender Chill Track sowie die Leichtigkeit von ‚Magnolia' sind der Gegenentwurf zu all der Melancholie.
Home at LastAlbum erhältlich bei