Summer Twins

Limbo

Geschwister Chelsea und Justine Brown wussten von klein auf, dass sie in einer Band sein möchten. Zuerst kam die Idee, dann kamen die Songs. Die beiden sind der Angelpunkt von SUMMER TWINS, um den sich alles dreht. Hier vereint sich moderner Pop mit 50er-Jahre Hüftschwingmelodien und 60er Garage-Rock - das i-Tüpfelchen obendrauf sind die zuckersüßen Harmonien.

Album Cover

Erscheinungsdatum: 04.12.2015

Die Schwestern, welche nun in Los Angeles leben, wuchsen mit einer Diät aus The Kinks und The Beatles auf. Dazu kam eine klassische Ausbildung an der Violine und dem Piano. Dann entdeckten die beiden Punkbands wie die Ramones und der steife Unterricht wurde prompt geschmissen - warum nicht selbst eine Gang gründen?

Der zweiten Longplayer Limbo, nach ihrem selbstbetitelten Album Summer Twins, ist eine Kollektion aus 12 Songs, die sich mit der ernüchternden Realität des Erwachsenseins beschäftigen. Der Kampf, die Musik aufrecht zu erhalten, ist allgegenwärtig - Chelsea und Justine arbeiten beide nebenbei und balancieren sich so durchs Leben. Im regnerischen Winter 2014 aufgenommen, wurde das Album von Chris Woodhouse (Ty Segall, Thee Oh Sees) produziert.
LimboAlbum erhältlich bei

Aktuelle Neuerscheinungen mit Video