Tess Parks & Anton Newcombe

I Declare Nothing

Sie wurde als Patti Smith auf Narkotika bezeichnet: Tess Parks. Mit 17 zog sie aus ihrer Heimat Toronto, Kanada, nach London, um Fotografie zu studieren. Sie entschied sich jedoch glücklicherweise Musik zu machen.

Album Cover

Erscheinungsdatum: 03.07.2015

Alan McGee, eine Legende in der Musikindustrie und Begründer von Creation Records, wurde auf sie aufmerksam und signte sie auf seinem neuen Label 359 Music. Im November 2013 war ihre Debüt-LP Blood Hot mit ihrem hauchdünnem psychedelischen Sound und ihrer resonanten Stimme ein Liebling der Musikpresse.

Alan McGee lobte das junge Talent für ihre unglaublichen Songwriting-Qualitäten und trotz allem ihre Tugend, sich dessen nicht bewusst zu sein.
Anton Newcombe kann man nicht vorwerfen, sich im letzten Jahr auf seinen Lorbeeren ausgeruht zu haben. Er brachte zwei glorreiche Alben und eine EP heraus. Als einzige personelle Konstante in seiner umtriebigen Band The Brian Jonestown Massacre wurde er durch den Dokumentarfilm Dig! und seine Eskapaden berühmt-berüchtigt.
I Declare NothingAlbum erhältlich bei

Aktuelle Neuerscheinungen mit Video