The Intersphere

Relations In The Unseen

Eine Band, die zweimal ein Massenpublikum bei Rock am Ring begeistert hat, dürfte bisher nicht zu viel falsch gemacht haben - schon gar nicht, wenn es die Band erst seit 3 Jahren gibt. Die Geschichte von "The Intersphere" liest sich wie ein modernes Märchen, das 2006 in einem Proberaum begann. Was seither geschah, hat die vier Musiker wohl selbst am meisten überrascht.

The Intersphere
Es war jedem ziemlich schnell klar, dass die vier die selben musikalischen Visionen und Ziele teilen. Die Melodien und Grooves der Songs entstanden mit einer unverkennbaren Leichtigkeit fast von alleine und die Band erlebte einige magische Momente. Momente, die so nur die Rockmusik liefern kann.

Das Debütalbum "s.o.b.p" sorge schon für einen ersten Achtungserfolg in der deutschen Rockszene, mit dem Nachfolger "interspheres - atmospheres" gelang ihnen das, was viele Bands in ihrer gesamten Karriere zu erreichen versuchen: Ein Album, dass den Zuhörer von der ersten bis zur letzten Note packt und ihn auf akustische Entdeckungsreise mitnimmt.

Auch die Texte führen den Hörer in weitgehend unbekannte Gefilde. Man kann z.B. die innere Zerrissenheit eines Menschen spüren, der sich von der Welt um ihn herum ausgeschlossen fühlt und die Dinge so von Aussen betrachtet. Insgesamt wirkt die Veröffentlichung wie ein klassisches Konzeptalbum, wo die alle Songs thematisch miteinander zu tun haben und zusammen mit dem Cover ein einzigartiges Gesamtkunstwerk ergeben.
Links zum Artikel
Aktuelle Releases mit Video