Tom Rankenburg

Awake

Was ist das Resultat, wenn sich ein Musiker seit vielen Jahren mit existenziellen Fragen beschäftigt? Wenn er sich Antworten aus dem Bereich der Quantenphysik, der Philosophie und der Yoga-Meister erarbeitet hat? Und dabei auch selbst ein Yoga-Lehrer wurde? Und dazu eine Menge musikalischer Ideen aufweisen kann? Richtig, dann schreibt dieser Künstler am besten Songs und bringt das alles zusammen. Genau dies hat Tom Rankenburg gemacht.

Album Cover

Erscheinungsdatum: 03.04.2015

Das Ergebnis sind eine Handvoll wunderschöner, akustischer Songs. Nach der Fertigstellung stellte sich dann die Frage, was man macht, wenn es keine Band gibt, aber eine bestimmte Vorstellung davon, wie die Stücke auf CD klingen sollen?

Dann spielt der Künstler eben einfach erst mal alles selbst. Und diese Arbeit hat sich gelohnt: Noch bevor die daraus resultierende CD fertig gemixt war, erfolgte schon die Nominierung für den Deutschen Rock und Pop-Preis. Für diesen Auftritt stellte sich die Band dann innerhalb von ca. 30 Minuten wie von selbst zusammen - ein Facebook-Post hat hierfür gelangt.
Die groovigen Lieder von Tom Rankenburg tragen die Klangfarben der Beatles und von Pink Floyd. Feinster sphärisch-bluesiger Pop. Der Kenner fühlt sich an Gitarrenläufe von Gary Moore und Pickings von Mark Knopfler erinnert - allerdings größtenteils akustisch. Die Stimme erinnert an Sting.