Vicky Leandros

Ich weiß, dass ich nichts weiß

„Ich weiß, dass ich nichts weiß“ heißt Vicky Leandros’ erstes Studioalbum seit fünf Jahren. Benannt nach einem berühmten Sokrates-Zitat, ist das am 9. Oktober erscheinende Album für die Fans des deutsch-griechischen Weltstars allein schon deswegen besonders reizvoll, weil es das persönlichste in der unendlich erscheinenden Karriere dieser Ausnahmekünstlerin ist.

Album Cover

Erscheinungsdatum: 09.10.2015

Bei keinem anderen Album hat Vicky Leandros so viele Lieder selbst komponiert und so viele eigene Texte geschrieben.

Aber selbst die Songs, die sie nicht selbst geschrieben hat, bringen uns die Künstlerin auf angenehme und lockere Art und Weise näher. Bestes Beispiel ist die von Peter Plate (Rosenstolz, Sarah Connor) und seinem Team komponierte und produzierte erste Single „Das Leben und ich“, die bereits als Download verfügbar ist.

Die Lieder des neuen Albums „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ kreisen um Freunde und Familie, um die Liebe und das Leben, um das Altern, die Sehnsucht nach Heimat und das Sich-Zuhause-Fühlen. So warmherzig und humorvoll wie Vicky Leandros all das besingt, was ihr am Herzen liegt, so atmosphärisch ist das Album auch produziert worden. Die Gesangsaufnahmen, zumeist in der vertrauten Umgebung der Küche ihres Hauses entstanden, lassen die zwölf Songs noch intimer und unmittelbarer wirken.
Ich weiß, dass ich nichts weißAlbum erhältlich bei