Zoot Woman

Star Climbing

15 Jahre sind seit der Veröffentlichung des ersten Zoot Woman Albums „Living In A Magazine“ vergangen, bereits fünf liegt der Release des letzten Werks „Things Are What They Used To Be“ zurück. In Vergessenheit geraten ist die Band um Mastermind Stuart Price seither dennoch nie. Nun steht das vierte Album „Star Climbing“ in den Startlöchern, und ihm voraus schicken Zoot Woman mit „Don’t Tear Yourself Apart“ eine erste Single, die eins klar macht: Sie sind wieder da!

Album Cover

Erscheinungsdatum: 29.08.2014

Price ist ein Tausendsassa, arbeitete zum Beispiel für und mit Madonna, Gwen Stefanie, Depeche Mode und Britney Spears. Das Projekt Zoot Woman aber ist seine Herzensangelegenheit. Schillernde 80er-Reminisenzen, eine bunte Mixtur aus Synthie und Electro Pop – so präsentieren sich Price, Adam und Johnny Blake auch 2014. Eine hinreißende Melodie gepaart mit den unverkennbaren Vocals von Johnny Blake, das ist „Don’t Tear Yourself Apart“. Ein Zoot Woman-Klassiker der Zukunft, eine Hymne der Hoffnung, das Licht im Dunkel, im dem es heißt „When it all seems to bring you down don’t tear yourself apart, I can promise you better ways, we’ll be living in better days.“ – Mach dich nicht verrückt. Alles wird gut!

Erinnerungen an den größten Zoot Woman-Hit „It’s Automatic“ werden wach: Auch „Don’t Tear Yourself Apart“ entstand auf einem alten Casio-Synthesizer und einer 909 Drum Machine– minimaler Einsatz, maximal effektiv.
Star ClimbingAlbum erhältlich bei

Aktuelle Neuerscheinungen mit Video