Edelrost vom Feinsten – Rust’n’Dust Jalopy in Teterow

Über den legendären Bergring in Teterow heizten am vergangenen Wochenende wieder die heiß gemachten Ami-Cars und Motorräder. Bereits zum 9. Mal fand das Rennen auf unbefestigter Piste, dem Dirt-Track, statt. Ein ganzes Wochenende Rock & Roll, Motorräder, Rennautos bis Baujahr 1959, Live Musik und Händlermeile mit authentischen Rockabilly Klamotten und Accessoires. Die DJs "Sharky" und "Wildcat Udo" machten beste Stimmung.

Edelrost vom Feinsten – Rust’n’Dust Jalopy in Teterow
Am Freitag ging es mit der technischen Abnahme der Fahrzeuge los. Am Abend drehten die ersten Autos ihre Runden auf dem extra angelegten Dirt-Oval. Wer wollte, konnte sich am Rand des Ovals den von den Hecktrieblern aufgewühlten Dreck um die Ohren fliegen lassen. Im Festzelt rockten "The Rob Ryan Road Show" und "The Kokomo Kings".

Das Rennen am Samstag war der Höhepunkt der Veranstaltung. Die Rennwagen, meist mit V8 Motoren ausgestattet, brachten das Gelände zum Beben. Ein Sound der den Zuschauern Gänsehaut zauberte. Danach gingen die historischen Motorräder an den Start. Leider machte ein Regenschauer den Staub der Rennstrecke zu gefährlichem Matsch und das Rennen musste abgebrochen werden. Das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch. Abends flog wieder der Dreck auf dem Dirt-Oval und die "Wayne Saturdays Trailer Kings" und "The Spunyboys" spielten bis weit nach Mitternacht auf.

Die Abreise am Sonntag war für einige eine Herausforderung, da das Gelände und die Wege aufgeweicht waren. Aber auch das meisterten die Organisatoren, wer gar nicht mehr vom Fleck kam wurde von einem Traktor vom Platz gezogen.

Ein super Wochenende nahe der Ostsee, bis nächstes Jahr zum 10. Rust'n'Dust Jalopy.
Text: TKL