NEWS vom 19.01.2014 | dasFachblatt.de

Gegründet in einer Berliner Kneipe war am Anfang nur der Name: Isolation Berlin

Die Musik wurde unvermeidliche Konsequenz Isolation Berlin - Melancholie, Wut und apathischer Weltekel manifestieren sich in düsterem Protopop. Lyrik und Gesangstil erinnern dabei an das späte Werk von Ton Steine Scherben aber auch an Element of Crime oder Tocotronic.

Gegründet in einer Berliner Kneipe war am Anfang nur der Name: Isolation Berlin
Die Kompositionen bewegen sich zwischen Neue deutsche Welle, chansonesquem Pop und Post-Punk. Wilde Gitarren wechseln sich ab mit eindringlichen Melodien.
Mit "Aquarium" erscheint nun die erste Single mit dem dazugehörigen Video, bevor es dann im Frühjahr mit der Veröffentlichung der gleichnamigen EP weitergeht.