NEWS vom 26.07.2016 | dasFachblatt.de

Luke Elliot ist ein Ausnahmekünstler

Er ist zugleich der Hype der Stunde, aber ebenso ein hart arbeitender Musiker, der sich ganz unmodern in der Tradition großer Singer/Songwriter sieht, seien es Leonard Cohen, Bob Dylan oder Tom Waits.
Als Achtjähriger beginnt er Klavier zu spielen, als Dreizehnjähriger schreibt er seine eigenen Songs.
Lukes Style ist völlig zeitlos, weder retro noch aufgesetzt zeitgeistig.
Luke schreibt einfach großartige Songs und erzählt fesselnde Geschichten.

Luke Elliot ist ein Ausnahmekünstler
Dazu passt auch, dass der Amerikaner mal eben für eine Weile nach Oslo zog, dort für einiges Aufsehen sorgte und binnen kürzester Zeit bei einem der führenden lokalen Labels unterschrieb: Name Music.
"Dressed For The Occasion" ist das erste Produkt dieser Zusammenarbeit.
Es fängt die charismatische Live-Präsenz von Elliot perfekt ein. John Agnello hat das Werk produziert.
Und er hat bereits mit Dinosaur Jr., Sonic Youth, Kurt Vile und The War On Drugs gezeigt, dass er zu den ganz Großen zählt.

Bei folgenden Termin ist Luke Elliot als Support von Sivert Hoyem zu sehen

03.10.2016 (AT) Wien, Szene
04.10.2016 (DE) Heidelberg, Halle O2
05.10.2016 (DE) Düsseldorf, Club Capitol
06.10.2016 (DE) Berlin, Huxley´s
08.10.2016 (BE) Sint-Niklaas, Sint Niklaas De Casino
09.10.2016 (DE) Hannover, Musikzentrum
10.10.2016 (DE) Leipzig, Täubchenthal
11.10.2016 (DE) Munich, Strom
12.10.2016 (CH) Winterthur, Salzhaus
13.10.2016 (CH) Bern, Bierhübeli
17.10.2016 (NL) Amsterdam, Paradiso
Meistgelesen18.03.
01
02

Konzerttermine

Adel Tawil

03

Neuerscheinungen

KMFDM - Hell Yeah

04