NEWS vom 24.01.2014 | dasFachblatt.de

Poetry Slam, Rap Battle, Gesang, Songwriting und gelegentliche Trommeleinlagen

Iyeoka sucht auf vielen Feldern den künstlerischen Ausdruck, im Kern bleibt sie jedoch stets eine Geschichtenerzählerin und Dichterin.
Am 21.03. erscheint in Deutschland "Say Yes Evolved". Der ausgekoppelte "Yellow Brick Road Song" kam in einer Episode der HBO-Fernsehserie "How To Make It In America" zum Einsatz, 2011 wurde er gar als Kennmusik der auch bei uns erfolgreichen Serie "Fairly Legal" ausgewählt. Gleichzeitig entwickelte sich das offizielle Video zu "Simply Falling" zum Klick-Phänomen auf YouTube, mittlerweile hat es die Marke von sagenhaften 17 Millionen Views überschritten!

Poetry Slam, Rap Battle, Gesang, Songwriting und gelegentliche Trommeleinlagen
Iyeoka erblickte als Tochter nigerianischer Eltern in Boston, Massachusetts das Licht der Welt. Nach dem Schulabschluss studierte sie Pharmazie an der Northeastern University und arbeitete anschließend rund zehn Jahre lang als Apothekerin. Nebenher verfolgte sie auch damals schon künstlerische Interessen, doch erst um 2003 herum wurde daraus mehr als eine
Freizeitbeschäftigung. Zu jener Zeit fragte sich Iyeoka, ob sie wirklich ihr ganzes Leben lang als Apothekerin hinter der Ladentheke stehen möchte, und schon bald hatte ihre bis dahin nicht wirklich gestillte Leidenschaft für Poesie die unüberhörbare Antwort gegeben. Für die gottesgläubige Künstlerin ist das Verfassen wortgewaltiger Verse seither eine beinahe religiöse Erfahrung, es fühlt sich so an, "als ob mir jemand da oben beim Schreiben helfen würde" (O-Ton). Um diese Erfahrung zu intensivieren, gab sie die Pharmazie vollständig auf, besuchte als Spoken Word Artist fortan regelmäßig Poetry Slams und ging von dort schon nach kurzer Zeit mit so manchem renommierten Preis nach Hause. Bei gemeinsamen Auftritten mit Chuck D von Public Enemy, Musiq Soulchild, Vivian Green, Gil Scott-Heron, Sonia Sanchez (Aktivistin des Black Arts Movement) und dem kürzlich
verstorbenen Schriftsteller Amiri Baraka konnte ihre Performance Poetry ebenfalls mühelos bestehen.

Stets auf der Suche nach neuen Herausforderungen, eroberte Iyeoka in den letzten Jahren auch noch alle möglichen Formen der Klangkunst für sich. Zunächst gründete sie die Band The Rock By Funk Tribe, die es ihr erlaubte, mal gesprochene, mal gesungene Gedichte mit Elementen aus Jazz, Funk, Blues und Gospel zu verweben. 2004 gab sie ihr Solodebüt "Black And Blues" heraus, 2008 folgten "Hum The Bass Line" und die Liveaufnahme "Live @ KTUH Honolulu". Im selben Jahr coverte sie den U2-Hit "Desire" für die CD-Hommage "In The Name Of Love: Africa Celebrates U2", an der neben ihr auch Angelique Kidjo, Les Nubians und Vieux Farka Touré beteiligt waren. 2009 beschloss Iyeoka dann, ihren Stil von "poem songs" mehr in Richtung traditionelles, melodiebetontes Songwriting zu verlagern. Mithilfe von Produzent David Franz veröffentlichte sie die EPs "This Time Around" und "Run Into The Rain" als erste Testballons, auf "Say Yes" stand das neue Format dann in voller Blüte und bescherte ihr in Amerika den Durchbruch im großen Stil. Der ausgekoppelte "Yellow
Brick Road Song" kam in einer Episode der HBO-Fernsehserie "How To Make It In America" zum Einsatz, 2011 wurde er gar als Kennmusik der auch bei uns erfolgreichen Serie "Fairly Legal" ausgewählt. Gleichzeitig entwickelte sich das offizielle Video zu "Simply Falling" zum Klick- Phänomen auf YouTube, mittlerweile hat es die Marke von sagenhaften 17 Millionen Views überschritten!

Mit ihrer positiven Ausstrahlung verbreitet die Künstlerin von der US-Ostküste eine Botschaft der Lebensfreude und Zuversicht. Iyeoka, deren Name in der nigerianischen Esan-Sprache übrigens "Respektiert mich" bedeutet, ist davon überzeugt, dass eine Heilung von unseren Zivilisationsleiden möglich ist, wenn man ganz bewusst die Kraft des Augenblicks nutzt. In einem Interview wies sie unlängst darauf hin, dass sich ihre Ziele auch nach der Aufgabe des Apothekerberufs eigentlich nicht grundlegend geändert hätten. Nur dass es ihr früher eben darum gegangen sei, ihren Mitmenschen mit pharmazeutischen Mitteln eine Linderung körperlicher Beschwerden zu verschaffen, und heute strebe sie eine Linderung seelischer Schmerzen mithilfe von Musik an. Der Vorteil ihrer Healing Music besteht freilich darin, dass man sie rezeptfrei erhält und darüber hinaus auch keine unerwünschten Nebenwirkungen befürchten muss.
Say Yes EvolvedAlbum erhältlich bei

Meistgelesen07.12.
01

Konzerttermine

Fantasy

02

Konzerttermine

Chris Rea

03

Konzerttermine

Arne Jansen Trio

04

Konzerttermine

Black Rust

05

Konzerttermine

Astro Zombies